Für wen sich der Einsatz von TYPO3 empfiehlt

 

Ihre Website wird in vielen Sprachen umgesetzt? Sie planen oder betreiben bereits eine große bis sehr große Internetpräsenz mit mehreren hundert oder sogar mehr Seiten? Viele Redakteure arbeiten parallel an den Inhalten, evtl. an verschiedenen Standorten? Die neue Website soll über einen längeren Zeitraum zusammen mit ihrem Geschäft wachsen, nicht alle Anforderungen sind heute bereits bekannt und Sie wollen ein wenig „Luft nach oben“ haben?

Erfüllt Ihre Website mehrere der genannten Merkmale, gehen diese in der Regel mit weiteren Anforderungen einher. So zum Beispiel Anforderungen an die Sicherheit, Funktionalität oder die Anbindung von Datenbanken. TYPO3 erlaubt Ihnen die flexible Anbindung von zahlreichen Drittanbietersystemen. Das sehr fein justierbare Rollenkonzept sowie die flexible Realisierbarkeit von hochperformanten Systemen, zum Beispiel mittels Varnish oder Load Balancer, runden die Sache ab.

Unsere TYPO3-Leistungen

 

Wir sind spezialisiert auf schlanke und effiziente Neuumsetzungen. Aufgrund der Komplexität von TYPO3-basierten Websites übernehmen wir nur ungern Bestandsseiten, die von anderen Agenturen entwickelt wurden. Unser Fokus liegt hier eher auf der Neuumsetzung, denn nur so können wir ausschließen, dass es im Projektverlauf unliebsame Überraschungen oder Komplikationen gibt, welche zu Beginn nicht erkennbar sind.

Solche Überraschungen, bspw. kreative Sonderlösungen oder fragile technische Workarounds, treiben häufig unplanmäßig die Projektkosten und drücken gleichzeitig die Stimmung im Projekt. Neben der Entwicklung der Website bieten wir Ihnen aber auch alle anderen Disziplinen wie UX/UI Design, SEO/SEA oder Content-Planung und -Entwicklung.

Was kostet Entwicklung mit TYPO3?

 
Die Software ist Open Source und kostet somit nichts. Allerdings entstehen natürlich Kosten für Umsetzung und Wartung. Die Umsetzungskosten orientieren sich an den umzusetzenden Inhalten, deren Umfang, der Funktionalität usw.  TYPO3-Entwicklung ist vergleichsweise komplex und kostet daher schnell das 2-3fache im Vergleich zu einem im Umfang ähnlichen WordPress-Projekt. Letztlich orientieren sich die Kosten der Entwicklung auch an der Verfügbarkeit von erfahrenen Entwicklern. Davon gibt es bei  TYPO3 weniger als bei den Einstiegs-CMS wie Joomla oder WordPress, daher gehört es letztlich zu den etwas hochpreisigeren Lösungen. 

Wann wir TYPO3 nicht empfehlen

 
TYPO3 ist kein Shopsystem. Natürlich gibt es auch Shop-Erweiterungen (sog. Extensions), allerdings erreicht man damit nicht die Power echter Stand-Alone E-Commerce-Lösungen wie Shopware oder Magento. Auch für kleine Websites mit wenig Inhalten, vielleicht nur einer Sprache und wenig Interaktion kann eine Lösung auf Basis von TYPO3 schnell zu viel des Guten sein. Der Aufwand sollte immer in einem gesunden Verhältnis zum Nutzungsprofil und dem Nutzen selbst stehen. Das soll heißen: Es lohnt sich, die eigenen Anforderungen kritisch zu hinterfragen und ggfls. nach einer günstigeren Alternative Ausschau zu halten.
 

Vorteile von TYPO3

  • Für alle Anforderungen an eine Website gerüstet
  • Multilang als Core-Funktion
  • Granulare Rechte und Rollen möglich
  • Sicheres und stabiles System
  • Viele Extensions am Markt
  • Für hohe Performance ausgelegt
  • Zertifizierung sorgt für Professionalität und Standards

 

Nachteile von TYPO3 

  • Hohe Einarbeitungszeit für Entwickler und Redakteure
  • Eigene Konfigurationssprache (TypoScript) zu erlernen
  • Vergleichsweise hohe Wartungs- und Produktionskosten
  • Verfügbarkeit von qualifizierten Entwicklern ist begrenzt

 

Sie möchten gerne mehr erfahren? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! 

ACE_sw

Arne Cornelius

Geschäftsführender Gesellschafter

Standort Darmstadt

Donnersbergring 16
64285 Darmstadt

+49 6151 59060 11

arne.cornelius@xcdr-digital.de